0351 48646690
Während meiner Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement arbeite ich in vielen verschiedenen Abteilungen. Es geht darum, dass ich lerne, wirtschaftlich zu handeln und zu arbeiten. Dazu gehören zum Beispiel auch die Grundlagen der Buchführung. Deshalb möchte ich euch heute von meinem drei- monatigen Einsatz im Rechnungswesen erzählen.

Unser Rechnungswesen ist nicht direkt bei uns in der Firma, sondern bei unserer Muttergesellschaft der DDV Mediengruppe im Haus der Presse angegliedert. Das heißt für mich drei Monate lang eine komplett neue Arbeitsumgebung, neue Aufgaben und neue Arbeitskollegen. Am Anfang hatte ich natürlich ein paar Bedenken, aber die waren schnell vergessen.

Was gab es zu tun?

Gleich am ersten Tag wurde ich freundlich aufgenommen und mit der Arbeit im Rechnungswesen vertraut gemacht. Während der ersten Tage im Rechnungswesen habe ich hauptsächlich Eingangsrechnungen und Gutschriften gebucht. Das klingt am Anfang vielleicht etwas langweilig, aber es gibt einiges zu beachten: Um welche Rechnungsart handelt es sich? Ist die Rechnung vollständig? Und was ist ihr Inhalt? Kurz gesagt: hier wird dafür gesorgt, dass finanzielle Prozesse geregelt ablaufen und kein Chaos im Unternehmen ausbricht.

Später durfte ich dann auch Ausgangsrechnungen buchen, Dauerrechnungen anlegen, Zahlungseingänge überwachen, offene Rechnungsposten ausgleichen und einiges mehr. Auch über Mahnvorgänge habe ich viel lernen können.

Ein Einblick lohnt sich!

Du denkst dir, Buchhaltung ist eintönig? Ich habe das Gegenteil gelernt. Die Arbeit war anders als ich vermutet hatte und dabei abwechslungsreich und spannend. Für mich gab es immer etwas Neues zu lernen.

Mir hat mein Einsatz im Rechnungswesen viel Spaß gemacht. Meine Kollegen waren immer freundlich und wir haben gut zusammen gearbeitet. Ich habe gelernt mich schnell an eine andere Umgebung zu gewöhnen und habe ein gutes Verständnis für sämtliche Zahlungsvorgänge bekommen.

Ich bin gespannt, wohin es mich während meiner Ausbildung noch verschlägt.

Franz